Kurz-Bio-und Bibliographie:

 

 

Jörn-Peter Dirx

in Bremen geboren.

Stationen u.a.:1964-1974 Studium an der Akademie für Geataltung, Hochschule f.Gestaltung/Hochschule für Kunst und Musik  Bremen - zwischenzeitlich: 1970-72 Studium an der Hochschule für bildende Künste Düsseldorf,  "Freie Kunst" bei Prof. Joseph Beuys.


1973 Examen als  grad. Designer,  anschließend Meisterschüler in der Malklasse bei Prof. K.H.Greune an der H.f Gestaltung Bremen. 1975-77 Uni Bremen Kommunikation und Ästhetik.

Arbeitsgebiete: Kinderbuch, Roman, Erzählungen, Lyrik, Buchillustrationen Druckgrafik, Malerei, Wandmalerei, Kunstaktionen.


Jörn-Peter Dirx lebt und arbeitet, als Freier Maler & Schriftsteller, (am Tor zum Allgäu,) in Bergatreute/Oberschwab.


Auszeichnungen/

Ehrungen:

1976: Gewinn des Wettbewerbs für Kunst im öffentlichen Raum,Wandgestalt. Packhaus im Schnoor, Brem/1977: Gewinn des Wettbewerbs für Kunst im öffentlichen Raum, für einen Teil der Wand- Gestaltung des Jugendfreizeitheimes Osterholtzthenever

1981: Gewinn des Wettbewerbs für Kunst im öffentlichen Raum, für die Wand- Gestaltung des Hauses Drakenburgerst. 66/ Schlengstraße/ Bremen.

(1987). Kunststiftung Baden-Württemberg fürLiteratur, (2007) Jokers Lyrik Sonderpreis für Humor. (2011)Anerkennungspreis des FDA-Landesverb. Brandenburg e.V. "Kleistund Ich"


Einzelausstellungen/ Ausstellungsbeteilig.:(Auswahl):

Kunsthalle Bremen.

"Weserburg" Bremen."Galerie Gruppe Grün "Bremen"

Paula-BeckerModersohn-Haus" Bremen."Salon"im KUBO Bremen.

"Kinder des Olymp" Kulturbahnhof Vegesack." Forum Hamburg "Kunsthalle Hamburg.

"Herbstausstellung Hannover "Forum" KunstvereinHannover. Atelier"K": Lilienthal. GalerieWilhelmshaven:

Wilhelmshaven. Kunstmarkt-Köln. "Kunstmarkt-Göttingen".

"Galerie in derWollgasse" Ravensburg. Galerie Wildeshausen.

Stuttgart"Kunststiftung Baden-Württemberg" Weingarten "Linse" Weingarten."Kunsthotel" Bayrischer Hof, Orangerie.

"Bremer Künstler in Bordeaux" "Bordeaux."Illustratoren-schau Bologna": Bologna."Kunst im öffentlichen Raum" Goetheinstitut München."Mönche-hausmuseum für Moderne Kunst" Goslar.

Schloss Leubnitz Vogtland.

Gemeindehalle Bergatreute

Rathaus Baienfurt


Veröffentlichungen-Bibliographie (Ausw.)

Diverse Beteiligungen an Anthologien, (1977) Illustr. "Buten &Kluten", Detlef Michelers. (1983) "Kunst im öffentlichen Raum in Bremen", Worpsweder Verlag. (1978)"Bremer Autoren"NAV Verlag,(1986) "Bremens Wände" (Kunst im Stadtbild),Rudolf Müller Verlag Köln, (1982) "Wandbilder USA/Westeuropa"Volker Barthelmeh, Kiepenheuer & Witsch.


(1983) "Umgang mitFlügeln" Gedichte, Bläschkeverlag Austria, (1987) *"AllesRainer Zufall" ,(1989) **"Alfons, der Ritter von Höhenangst" **,

 "Ritter Alfons und der Drache".

(1992) "Piratenauf der Schwatzinsel", (1995) "Quatschgeschichten" ,Arena Verl. Würzburg.

(2011) "Ritter Alfons und der Wal "triboox-Verlag"


(Hrsg. ab 1985): "Keine Lust mehr lieb zu sein","Schülerwitze", "Noch mehr Schülerwitze", "Hast Du schon gehört... (1994)"Lach &Quatschgeschichten","(Ravensburger).

  (1998)"Kinder des Olymp", städtischeGalerie Bremen.

  (2002) "Kreuz & Quer lesen", Veritas(2006) Acheron - Verlag, "Auch du bist Deutschland", (2007)Fischer Schatzinsel "Seeräuber in Sicht", (2008)Landwirtschafts - Verlag Münster, "Mistgabel",( 2010)hessische Gegenwartsliteratur "Klartext", (2012) "HartzIV - ein Totmacher" , Acheron - Verlag, "Kleist & Ich",Freier Deutscher Autorenverband - Brandenburg, "Poesie im Zug", NVV , "documenta emotional" Jonas - Verlag Bierglaslyrik/CH Bern


Bühnenfassungen:(2000)"Ritter Alfons und der Drache" DeutscherTheaterverlag Weinheim, Zettler ,(2010) "Alles Rainer Zufall":Amersbeker Kulturkreis, Tobias Behnke

* (1989 )übersetzt ins Niederländische, La Riviére & Voorhoeve** (1991)übersetzt in Spanische, Katalanisch und Niederländische, La Galera Barcelona

 

"Das meiste, was ich zu Papier bringe, ist gelogen. Die Phantasie ist das Beste."

                             Georg Christoph Lichtenberg (zugeschrieben)


Niemand in der Welt bekommt so viel dummes Zeug zu hören  wie die Bilder in einem Museum.

Jules de Concourt

 

Aktuelle Fotos:

 

Bergatreute Mai/Juni 2018


Art-Hotel Weingarten
Art-Hotel Weingarten

 

Multiple 2018


Baienfurt Rathaus Jul.2018


Wahlverwandtschaften 2017/18


1  

 

 


 

 

 

 

 

Kinderbücher


Presse


1  


Lesung Alfons, der Ritter ...



1  

Presse 1


Malerei 1966-81


 

 

 

 

Malerei 1971-81


 

 

 

 

 

 

Malerei 1982-1990 Öl/Acryl


 

Porträts 1


 

 

 

 

 

 

 

 

Lästerliche Ikonen 2005-2006


Lästerliche Ikonen 2005-2006


Lästerliche Ikonen 2005/2006


1  

Digitale Grafik


1  

Porträts 2


 

 

digitale Grafik bis 2017


digitale Grafik bis 2000 -2013


Wandbilder in Bremen


 

Packh. im Schnoor Treppenhaus


 

Wandbild Nonnenmacher Gwigg


1  

Wandbild in Ellenberg


Mit Freunden und Kollegen

 

 


1.: 2013 mit Gerd-Peter Eigner und Isabelle. Federkeil  in 

Bergatreute.

2. : 2017 mit Jörg-Peter Splettstößer, in Hechingen, Villa Eugenia. 

3. : 2015 mit Detlef Michelers vor Wandbild in Gwigg.

4. : 2015 mit Peter Luban.

5.: mit Petra Pfeufer.

6. : mit Siege Schock in der Gemeindehalle Bergatreute.

7. : 2000 mit  Sohn Malte und  Ehefrau  Sigrid in der Galerie Kaphammel in Gosslar.

8. : 1990 "Dirty Milk" mit John, Lule, Johann und Claus in Hefigkofen.

9. :1989 mit Piet Claasen und Jürgen Schmiedekampf in Bremen.

10. : 1988 In Mexico.

11.:Mit Gerd Garbe in Bremen. 

12. :1983 mit Piet Claassen vor gemeinsamen Wandbild in Bremen, Gaststätte Rolf Gerken. 

13.: mit Kids bei einer Lesung.

14.: mit Rreinold Krüger.

15.. Mit Sigrid in Brühl.

16. Mit Sigrid, Holdi und Ecko okt. 1992 in Bremen


Bildergalerie 2


 

 

 

Familie und alte Zeiten


und-so-weiter


Presse 2


1  

Presse 3


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Es sind noch keine Einträge vorhanden.